Aneurysma-iliakal

Iliakalaneurysma

Stentbehandlung eines Iliakalaneurysma

Aneurysmen der Beckenarterie (A. iliaca communis) kommen in Kombination mit Bauchaortenaneurysm vor, aber auch isoliert. Für die Behandlung kommen heutzutage bevorzugt Katheterverfahren zum Einsatz, die auf die jeweilige anatomische Situation adaptiert ist.

So kann die Behandlung eines isolierten Aneurysma der A. iliaca communis minimal-invasiv durch eine Minibifurkationsprothese erfolgen, bei der die innere Beckenarterie (A. iliaca interna) erhalten bleibt.

Die intraoperative Angiografie zeigt die komplett entfaltenden Stents im Bereich der A. iliaca communis sowie A. iliaca interna, dagegeben noch den nicht freigesetzten Anteil im Bereich der A. iliaca externa. Hier muss noch die Einführschleuse zurückgezogen werden, damit dieser Stentanteil sich auch der Gefäßwand anlegt.

Die Abschlußkontrolle zeigt die komplette Ausschaltung des Aneurysma der A. iliaca comunis und den Erhalt der A. iliaca interna inclusive Äste sowie der A. iliaca externa. Somit ist ein optimales Ergebnis erzielt worden.

Minibifurkations-Stentprothese

Über den Verfasser:

Bitte tippen Sie Ihren Suchbegriff hier ein...